Dein Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Adresse

A-1050 Wien, Pilgramgasse 16

Nächste Öffnungszeiten

siehe Infobalken unten

Flamm(en)kuchen Trikolore

12. Oktober 2020 | Rezepte

Chili
Blog

Aktuelles aus der
Chili-Werkstatt


Flamm(en)kuchen Trikolore

Ein Rezept der Chili-Werkstatt
Die kulinarische Verneigung vor Mexiko, der Wiege der Chili - optisch der mexikanische Flagge nachgebaut: Grün, Weiß und Rot.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Mexiko
Schärfegrad: 5
4 Personen

Zutaten
  

  • 600 g Weizenmehl
  • 400 ml Wasser
  • 4 TL Salz

Für den Belag

  • 250 g frische Jalapeños entstielt, entkernt, grobwürfelig geschnitten
  • 60 g Salz
  • Olivenöl nach Bedarf
  • 250 g Crème fraîche
  • 250 ml passierte Paradeiser
  • 4 Jungzwiebeln geputzt, in feine Ringe geschnitten
  • 2 kleine weiße Zwiebeln geschält, kleinwürfelig geschnitten
  • 200 g Schinkenspeck gewürfelt
  • 200 g Kirschparadeiser je nach Größe geviertelt oder würfelig geschnitten
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss frisch gerieben
  • ½ Bund Koriander fein gehackt
  • 2 Zweige Thymian Blätter fein gehackt
  • ½ Bund Oregano fein gehackt

Zubereitung
 

  • Mehl mit Wasser und Salz rasch zu einem glatten Teig verkneten und 15 Minuten ruhen lassen.
  • Die Jalapeños durch den Fleischwolf drehen (alternativ: in der Moulinette oder im Blitzhacker zerkleinern), das Salz einrühren und gerade so viel Olivenöl hineinfließen lassen, dass eine streichfähige Paste entsteht. Bis zur Verwendung im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Das Backrohr auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig in vier Teile teilen und nochmals kurz rasten lassen. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche annähernd oval ausrollen (etwa 3 Millimeter dick) und auf ein mit Backpapier versehenes Backblech legen.
  • Analog der mexikanischen Flagge nun von links nach rechts jeweils ein Drittel des Flammkuchens mit der Jalapeño-Paste, mit der Crème fraîche sowie der Paradeissauce bestreichen. Auf die linke, grüne Seite die Jungzwiebelringe streuen. Auf dem Abschnitt mit Crème fraîche die weißen Zwiebelwürfel verteilen und mittig in kreisrunder Form die Speckwürfel platzieren. Auf dem rechten, roten Drittel die Paradeiser verteilen.
  • Über den gesamten Flammkuchen Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und den Flammkuchen – durch den Einsatz der Jalapeños zum Flammenkuchen veredelt – im vorgeheizten Backrohr etwa 10 Minuten backen.
  • Abschließend das grüne Drittel mit Koriander, die Mitte mit Thymian und die rechte Seite mit Oregano bestreuen und sofort heiß servieren.

Good to know

Wer bei dem Rezept auf den Geschmack gekommen ist, kann natürlich unter Beteiligung der Jalapeños oder jeder anderen (Lieblings-)Chili auch sonstige Länderflaggen "nachbauen". Optisch ist der Flamm(en)kuchen nämlich ein Wahnsinnshingucker am Tisch.

Unsere scharfen Rezepttipps

Smoky Fire-Ribs

Ein Klassiker unter Grillfans, der dank der Chipotle-Chili sein verführerisches, rauchiges Aroma entfaltet.

Spaghetti AOP

In diesem italienischen Pastaklassiker laufen die vielseitigen Peperoncini zu ihrer Höchstform auf.

Feuriges Knusperhuhn

Mit ihren Zitrusnoten ist die Lemon Drop die perfekte Wahl in Kombination mit Huhn und hellem Fleisch.

Paprikasch-Ragout

Paprikasch (oder Paprikás) ist neben Gulasch und Pörkölt eines DER typischen ungarischen Nationalgerichte.

Pimientos de Padrón

Dieses Gericht ist ein Klassiker der spanischen Tapas-Küche, der übrigens mit den Händen gegessen wird.

Injektierter Gugelhupf

Die geschmacklich gewagte Kombination entpuppt sich sowohl für Schärfeliebhaber als auch Naschkatzen als wahre Offenbarung.

Spicy Zeugs aus der Chili-Werkstatt

unsere Öffnungszeiten

Unser Webshop & wir sind bis 15.8. in den Ferien!
Die nächsten Öffnungszeiten in der Chili-Werkstatt Wien 5 sind:
DI 17.8. von 10-15h | MI 18.8. von 10-15h | DO 19.8. von 10-16h